Rechtsgrundlagen

zurück zur Übersicht

Vernehmlassung betreffend die separate Handelslinie

22. März 2010: Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der FINMA, der SIX und der Übernahmekommission wurde eingesetzt, um die Rückkaufprogramme auf der zweiter Handelslinie zu untersuchen. Die Arbeits­gruppe hat ein Auktionsmodell erarbeitet, welches künftig für Rückkauf­programme die separate Handelslinie in ihrer heutigen Form ersetzen soll. Die Übernahmekommission führt hierzu ab heute eine Ver­nehmlassung durch. Interessierte Kreise sind eingeladen, ihre Stellungnahmen bis am 16. April 2010 einzureichen.

Vernehmlassungsunterlagen

8. Juli 2010: Eine Arbeitsgruppe, an der sich die Übernahmekommission, die SIX Swiss Exchange und die FINMA beteiligten, hat ein Auktionsmodell erarbeitet, welches für Rückkaufprogramme die separate Handelslinie in ihrer heutigen Form ersetzen soll. Die Übernahmekommission führte hierzu zwischen dem 22. März und dem 16. April 2010 eine öffentliche Vernehmlassung durch, die sich an alle interessierten Kreise richtete.

Ergebnisse der Vernehmlassung

Das Projekt einer Revision der separaten Handelslinie für Rückkaufprogramme wird von der FINMA als federführender Behörde weiterverfolgt, in Zusammenarbeit mit der Übernahmekommission. Die FINMA wird zu einem späteren Zeitpunkt über das weitere Vorgehen informieren.